Jun 052018
 

Es ist ein neues Handbuch zum Mobile Learning erschienen:

Mobile Learning - Handbuch

de Witt, C., & Gloerfeld, C. (2018). Handbuch Mobile Learning. Wiesbaden: Springer VS https://doi.org/10.1007/978-3-658-19123-8

Das Handbuch zeigt einen aktuellen Überblick der Theorie und Praxis von Mobile Learning im deutschsprachigen Raum. Es zeigt sich, dass viele Entwicklungen “im Fluss” sind und sich noch weiter verändern werden. Dabei ist noch nicht klar, wie die Potentiale von Wearables und Smartphones konstruktiv genutzt werden können, um den Lernenden wirklich zu unterstützen und nicht nur metakognitiv zu gängeln.

Immerhin die Zielrichtung schein klar zu sein (nach Verbert et al.):

• Relevante nächste Lernschritte und Lernmaterialien empfehlen
• Reflektion und Bewusstsein über den Lernprozess fördern
• Soziales Lernen fördern
• Unerwünschtes Lernverhalten und -schwierigkeiten aufspüren
• Aktuellen Gefühlszustand der Lernenden ausfindig machen
• Lernerfolg vorhersagen

Etwa im Kapitel “Mobile Learning Analytics: Potenziale für Lernen und Lehren am Beispiel Hochschule” von Seiler, Kuhnel, Honal und Ifenthaler wird versucht, dieser Zielrichtung zu folgen.

Verbert, K., Manouselis, N., Drachsler, H., & Duval, E. (2012). Dataset-Driven Research to Support
Learning and Knowledge Analytics. Educational Technology & Society, Vol. 15(3), 133-148. PDF. Zugegriffen: 05. Juni 2018.

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)

20 + achtzehn =